Grunelius-Konzerte • klaviersolo

Eugene Choi © Jaehyun Kim

Sehr geehrte Damen und Herren, liebes Publikum,
 
Die Förderung des musikalischen Nachwuchses ist fester Bestandteil der Stiftungsarbeit der Frankfurter Bürgerstiftung und in der Saison 2015/16 ein Schwerpunkt der Grunelius-Konzerte –  klaviersolo im Holzhausenschlösschen. Den Auftakt bilden im September und November zwei Konzerte im Rahmen der von Andràs Schiff konzipierten Reihe „Building Bridges“: Anliegen des international angesehenen Klaviervirtuosen ist es, in dieser Reihe herausragende junge Pianisten abseits der etablierten Wettbewerbe zu fördern. Bevor sie im Dezember mit einem dritten Konzert fortgesetzt wird, gestaltet der renommierte Klavierprofessor Lev Natochenny zusammen mit Schülern seiner Meisterkurse am 4. und 5. Dezember zwei Konzerte, in denen er den Fokus auf die Epoche der Romantik in ihrer unglaublichen Vielfalt und Entwicklung legt. Das Neujahrskonzert mit der Pianistin Evgenia Rubinova am 17. Januar knüpft daran an, sie spielt mit Beethoven und Liszt Stücke von zwei Komponisten, die zur Früh- bzw. Hochphase dieser Epoche zählen.
Wir freuen uns, diese Klavierkonzerte zusammen mit Ihnen im Grunelius-Saal erleben zu können.
 
Ihr Clemens Greve
 
Ernst Max von Grunelius-Stiftung (Förderer) in Kooperation mit der Frankfurter Bürgerstiftung (Projektleitung)